Aufgewachsen auf dem Land. Historische Aufnahmen und Geschichten über Damals im Wendland. Der Landkreis Lüchow Dannenberg als Beispiel für das Leben auf dem Lande im 20. Jahrhundert.



 

        Home    Navigation im

Der Drogist und Fotograf Ernst Stock
1930 bis 1940

Fotos und Informationen  
von Inge Pehlke  

Bereich
1930-1939
Grabow
Brunn
Hitzacker
Landwirtschaft
Lydia up Platt
Jameln 1930-1960
Jiggel
Bergen / Dumme
Quarnstedt 1941
Blockhütte
Parpar
Redemoißel
Spranz
Rehbeck
Drogerie Stock
Klein Breese
Hitzackeraner
Tagebuch 1938

 

E.Stock 1910-1920
E.Stock 1920-1940
E.Stock 1930-1945
E.Stock 1945-1990

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Das fotografische Werk von Ernst Stock finden sie auf www.wendland-archiv.de. Es soll hier mit wenigen Beispielen angedeutet werden, aber weiterhin steht das Geschäft und die Familie im Vordergrund.
 


Ernst Stock unterwegs mit seiner Tochter Grete, die ihm ein Picknick im Wald bereitet.

 


 
 

 

 

Seine Stadt-, Dorf- und Landschaftsaufnahmen findet man auf Ansichtskarten, als gerahmte Bilder und in Zeitungen und Zeitschriften. Beispiel Kundenzeitschrift der HASTRA:

 

 

Diese Aufnahmen konnten wir bisher niemandem zuordnen. Wir sind aber Ernst Stock dankbar, dass er die Haushaltsarbeit auch mit Innenaufnahmen fotografisch festgehalten hat.

 

Friedrich (Fritz) Klaus stammt aus Wiesloch, ist Angestellter der AOK und hat 1935 eine Stelle in Lüchow.

 
Bald kommt Fritz Klaus des öfteren in die Drogerie.

 

Beim kleinen Flirt im Laden ist Gretes Vater gleich wieder mit der Kamera zur Hand. Offensichtlich fühlt Grete sich erwischt.

 

Fritz Klaus hat es eilig, Klarheit zu schaffen, denn seine Stelle bei der AOK in Lüchow ist nicht auf Dauer. Er wird in Zukunft in Göttingen wohnen und arbeiten. Und diese Frau will er dorthin mitnehmen.
Da von keiner Seite Einspruch erhoben wird, heiraten die beiden noch im selben Jahr 1935 und ziehen zusammen nach Göttingen.

 


Ausschnitt aus dem Hochzeitsfoto. Hinter dem Brautpaar der Bruder der Braut Günther Stock

 


Fritz Klaus


Grete Klaus, geb. Stock


Die Tochter Inge wird im August 1936 in Göttingen  geboren.

 

Vier Generationen:

Die kleine Inge Klaus

Die Mutter Grete Klaus

Die Oma Klara Stock

Die Uroma Lina Rott
 

 

 

 
Die junge Familie Klaus kommt oft von Göttingen nach Lüchow.

Mit den Großeltern Klara und Ernst Stock machen sie gern Spaziergänge durch den Schützenpark und im Amtsgarten.

 

 

Die kleine Inge ist gern bei der Oma, auch wenn Klara Stock nicht viel Zeit hat.

 

Die Wäsche wird mit dem Handwagen zur Bleichwiese gebracht.
Da nimmt Klara Stock ihre Enkelin mit.

 

 


Die Rommee-Runde der Frauen aus der Nachbarschaft in Lüchow.
? , ?, Frau Rochow, ? , Käthe Schröder, Ruth Schröder, Frau Jahn, Klara Stock

 

Alles scheint harmonisch zu verlaufen und der Sohn Günther Stock könnte später eine erfolgreiche Drogerie übernehmen. Aber dann ist wieder Krieg. Frau Fischer vom Hotel Zur Post (Gstettenbauer, Kirchstraße) erinnert sich, dass eines Tages drei Freunde, einer von Ihnen Günther Stock, bei ihr im Lokal saßen und sich verabschiedeten. Keiner von ihnen kam zurück.
 
Günther Stock wird in Afrika eingesetzt und ist als Sanitäter unter Rommel dabei, als die Briten Tobruk am 21. Juni 1942 aufgeben und sich nach Ägypten zurückziehen. 9 Tage verfolgt er mit Rommels Panzergruppe Afrika die Briten bis vor El Alamein.  Nur 2000 Infanteristen schaffen es bis dort. Günther Stock ist nicht mehr dabei. Auf dem schnellen Vormarsch kommt er hinter Marsa Matruk durch einen Bombentreffer um. Eintrag auf Volksbund.de (Gräbersuche):
Günther Stock ruht auf der Kriegsgräberstätte in El Alamein.
Endgrablage: Gruft 2
Nachname: Stock
Vorname: Günther
Dienstgrad: Obersoldat
Geburtsdatum: 16.04.1921
Todesdatum: 30.06.1942


 

August Baarck, ursprünglich aus Gartow, zieht in seinem Leben elf mal um. In diesem Jahrzehnt finden wir ihn mit Familie in

  Klein Breese

 

  zurück      nach oben          Weiter in dieser Spur                                       (Seite erstellt im Februar 2012)